Dr. Christoph Born

Rechtsanwalt, Partner, LL.M., Universität Amsterdam


+ 41 44 225 15 25

vCard

CV als PDF downloaden


Christoph Born

Profil

Christoph Born berät und vertritt schweizerische und ausländische Gesellschaften im Bereich des Wirtschafts-, Gesellschafts- und Vertragsrechts sowie des Urheber- und Markenrechts. Er berät insbesondere kleine und mittlere Unternehmen des Industrie- und Dienstleistungssektors in vertragsrechtlichen – u.a. auftragsrechtlichen und arbeitsvertraglichen – Angelegenheiten und vertritt diese in Streitfällen vor Gericht. Christoph Born verfügt über langjährige Erfahrungen auf dem Gebiet des Medienrechts; er berät Privatpersonen sowie Unternehmen in Fragen des Persönlichkeitsschutzes sowie des unlauteren Wettbewerbs und vertritt diese in Zivil- und Strafverfahren. Ferner berät er Privatpersonen in erbrechtlichen Belangen.

Christoph Born war Unternehmensjurist in einer Bank und in einem Medienunternehmen, bevor er seine Tätigkeit als selbständiger Anwalt in Zürich aufnahm.

Hauptsächliche Tätigkeitsgebiete

Vertragsrecht (insbesondere Auftrags-, Agenturvertrags-, Werkvertrags- und Arbeitsvertragsrecht), Gesellschafts- und Handelsrecht, Lauterkeitsrecht (UWG), Medienrecht, Urheberrecht, Markenrecht, Erbrecht.

Beruflicher Werdegang

  • Seit 2003: Partner bei Wenner & Uhlmann Rechtsanwälte (vormals Wenner Stierli & Born), Zürich
  • 1992 - 2003: Partner bei Bratschi Emch & Partner, Zürich
  • 1988 - 1992: Rechtskonsulent der Jean Frey AG und der Curti Medien Gruppe
  • 1984 - 1988: Mitarbeiter, Rechtsabteilung der Schweizerischen Volksbank, Zürich
  • 1980 - 1984: Mitarbeiter, Anwaltsbüro Kopp & Vetsch, Zürich
  • 1979 - 1980: Praktikant an einem Amtsgericht, am Obergericht, beim Polizeidepartement und bei einer Amtsschreiberei (Notariat) im Kanton Solothurn

Ausbildung

  • 2002: LL.M., Law School an der Universität von Amsterdam
  • 1984: Dr. iur., Universität Bern
  • 1980: Patentierung als Anwalt im Kanton Solothurn und Zulassung im Kanton Zürich
  • 1978: lic. iur., Universität Bern

Aktuelle Fälle (Auswahl)

  • Beratung und Vertretung der schweizerischen Tochtergesellschaft einer internationalen Herstellerin chemischer Produkte in arbeitsrechtlichen und lauterkeitsrechtlichen Streitigkeiten
  • Vertretung eines ausländischen Unternehmens in einem Gerichtsverfahren wegen Urheberrechtsverletzung
  • Beratung eines Unternehmens der Kommunikationsbranche im Vertrags- und Arbeitsrecht
  • Beratung und Vertretung eines Gläubigers in einem Nachlassverfahren
  • Ständige Beratung der Redaktion einer Wochenzeitung in medienrechtlichen Fragen

Mitgliedschaften

  • Zürcher (ZAV) und Schweizerischer (SAV) Anwaltsverband
  • Vertretung eines ausländischen Unternehmens in einem Gerichtsverfahren wegen Urheber-rechtsverletzung
  • Mitglied der Fachgruppe Medienrecht des ZAV
  • Fachgruppe Medienrecht des Verbandes Schweizer Medien
  • Arbeitsgemeinschaft Verlagsjustitiare (Deutschland, Österreich, Schweiz)
  • Schweizer Forum für Kommunikationsrecht
  • INGRES Institut für Gewerblichen Rechtsschutz
  • „ks/cs“ Kommunikation Schweiz

Publikationen (Auswahl)

  • Born Christoph, Risikofaktor Art. 292 StGB (Veröffentlichung amtlicher geheimer Verhandlungen), in: Newsletter Medialex 6/16


  • Born Christoph, Öffentlichkeitsgesetz: Abschied von den Gebühren für Medienschaffende, in: Medialex 3/13, S. 105 f.
  • Born Christoph, UWG versus Medien, in: Medialex 3/10, S. 134 ff.
  • Born Christoph, Berufsethische Normen im Wirtschaftsjournalismus, in: Medialex 2/05, S. 73 ff.
  • Born Christoph, Wann haften Medienschaffende für die Wiedergabe widerrechtlicher Äusserungen Dritter? in: Medialex 1/01, S. 13 ff.
  • Born Christoph,Strafbarkeit von Redaktionsmitgliedern: Die Bedeutung der pressemässig unbedingt erforderlichen Mitwirkung, in: Medialex 4/98, S. 240 ff.
  • Born Christoph, Strenger Massstab für Medienschaffende. Die Konsequenzen des „Kassensturz-Urteils“, in: Neue Zürcher Zeitung, 16. April 1998, S. 17
  • Born Christoph, Schafft den Durchschnittsleser ab!, in: sic! 5/1998, S. 517 ff.
  • Born Christoph, Freie Rundfunkmitarbeiter - Rechtliche Probleme ihrer Stellung im Spannungsverhältnis zwischen Rundfunkrecht und Arbeitsrecht, Dissertation 1987